Zweimal um die Welt – Oder wohin will Oma? –

Die 80-jährige Martha Kramer sitzt vergessen in einem Seniorenheim in Hamburg Altona, in dem der Tod öfter zu Besuch kommt als die eigene Familie. Schaut ihre gestresste Tochter wider Erwarten doch auf einen Sprung vorbei, dreht sich alles nur um die pubertierenden Enkelkinder und die Frage, ob Bloggerin ein ernst zu nehmender Beruf mit Rentenansprüchen ist. Keiner interessiert sich für Marthas Befürchtung, der neue syrische Pfleger könnte es auf ihre Ersparnisse abgesehen haben, oder ihre Angst, weil wieder ein Kleidungsstück zu groß geworden ist. Als auch noch ihre beste Freundin im Seniorenheim verstirbt, steht Marthas Entschluss fest. Nun soll ihr der Pfleger zur Flucht verhelfen – immerhin kennt der sich damit aus.
Aber wird überhaupt jemand bemerken, dass Martha mit der Urne ihrer Freundin zu einer letzten Reise aufgebrochen ist? Begleiten Sie Mutter und Tochter in dieser satirischen Schlager-Komödie musikalisch um die Welt und erfahren Sie, warum Sie nie in einem knallroten Gummiboot auf die Flucht gehen sollten. Eine Show für alle Generationen. Verrückt, verkalkt und herrlich schräg.

Mit ‚Zweimal um die Welt – Oder wohin will Oma?‘ präsentiert das First Stage Theater seine erste Hausproduktion mit den besten Schlagern der 70er & 80er Jahre. Hierfür konnte Hubertus Borck, der Autor und kreative Kopf des Hamburger Musik-Comedy Duos Bo Doerek, das bis zu seiner Trennung 2007 zum festen Bestandteil der deutschen Comedyszene gehörte, gewonnen werden. 2017 feierte das Duo im ausverkauften Schmidt Theater die zehnjährige Trennung als Bo Doerek und brachte dadurch das Team des First Stage Theaters auf die Idee einer künstlerischen Zusammenarbeit. Hubertus Borck ist verantwortlich für Buch und Inszenierung.

Buch und Inszenierung: Hubertus Borck
Showlänge: ca.140 Min. inkl. Pause

Termin: 18. Januar bis 8. Februar 2020
Ort: Theater FIRST STAGE, Thedestr. 15 in HH-Altona
Kartenpreis: ab 29,- Euro inkl. aller Gebühren und HVV

Quelle: Infos + VVK: www.zweimalumdiewelt.com / www.firststagehamburg.de

Zurück